Fundholz erhobener Arm
gelandete Lindenblüten
Sich sammeln und leer werden

Klösterlicher Auszeittag: “Halt an, wo läufst Du hin…?”

 

Freitag, 14. Februar 2020 (10.00 bis 18.00 Uhr)

Einen Tag,

mittendrin,

anhalten

– heraustreten aus dem Alltag,

zur Ruhe kommen,

loslassen.

Sich sammeln und nicht in alle Winde zerstreuen.

Den Atem einholen.

Tief ausatmen und wieder neu einatmen.

 

Und dann wieder hervortreten und sagen: Da bin ich wieder – bei mir!

Achtsamkeitsübungen, Impulstexte, Betrachtungen und Ruhe (!) begleiten den Tag im Atelier hestia im ehemaligen Kloster Malgarten.

Anmeldung über die VHS Bramsche erforderlich!   Hier klicken:   Kursanmeldung bei der VHS    

Sie können gerne auch um diesen Tag herum im Kloster übernachten. Es lohnt sich! Bitte rechtzeitig vorher mit mir abstimmen. Vielen Dank!

Seminargebühr: 40,00 €

Materialkosten: ca. 5,00 -10,00 €

Verpflegung: durch ein “MItbringbuffet”, welches wir gemeinsam einnehmen.

Alle TeilnehmerInnen erhalten ca. 1 Woche vor Veranstaltungsbeginn von mir noch einen Infobrief mit notwendigen Orga-Klärungen für den Tag.


Anmeldung zum Kurs: Über Internet (siehe Link oben)

oder VHS Osnabrücker Land, Jägerstraße 23, 49565 Bramsche; Telefon: 05461 703-243 oder 05461 703-242

Fragen zur Veranstaltung? Dann gerne bei mir melden. Danke!

Maria Breer-Dühnen,

Atelier hestia im Kloster Malgarten,     05468/939232
mobil: 0170 / 175 1077;     Email: maria@atelier-hestia.de

Seelenfenster

Von Zeit zu Zeit sich zurückziehen in das Haus unserer Seele,

schweigen, ausruhen, ganz für sich sein.

Die Seelenfenster vom Staub des Alltags befreien, an verschlossene Türen rütteln, sich selber auf den Grund gehen.

Und dann hinaus treten in die Sonne:

Da bin ich wieder!

(Jochen Maris. Grafik Werkstatt Bielefeld)