Herzlich Willkommen auf der Website Atelier hestia!

Mit dem August sind nun bereits die letzten Holz-Kurs-Tage für dieses Jahr im Klostergarten ‚gelaufen‘ – wunderbar waren sie, wenn auch heiß°! Unter Galerie 2022 gibt es erste Impressionen dazu…

Eigentlich wäre nun am kommenden Wochenende – am Tag des offenen Denkmals am Sonntag, 11. September zum Programm bitte klicken – auch die Tür des Ateliers hestia geöffnet. Aber: Im Urlaub hat mich nun auch Corona noch erwischt und ich kuriere mich aus. So ist es manchmal eben – da kann man nix machen…

Dann ist nun eben die Zeit, die Workshop-Termine für 2023 auf die Website zu setzen – Anmeldungen sind also ab jetzt möglich, eine Rundmail zu schreiben und dann … mit dem redaktionellen Teil des zweiten Bildbandes – die Fotos sind ja bereits im Kasten – zu starten…spannend!

Weiter unten gibt es Neuigkeiten zum ersten Bildband…mal reinklicken…?

Mit dem Hoffnungs-Wunsch auf schöne und gute Spät-Sommer-Tage grüße ich ganz herzlich

Maria Breer-Dühnen

 

Anfahrt: Derzeit ist die Zufahrt über die Landstraße von Epe nach Malgarten wegen Bauarbeiten gesperrt – mit Navi lässt sich über die kleinen Nebenwege ein Schleichweg finden. Besser ist es, die üblichen Abfahrten von der A1 zu nehmen. Die Klosterzufahrten sind wieder frei!

Aktualisierung: 09. September 2022

 

 

„Kunst ist nicht Luxus, sondern Notwendigkeit!“ (Lyonel Feininger)

Mit seinem historischen und urigen Ambiente ist hestia genau der richtige Ort, um die inneren schöpferischen und künstlerischen Impulse aufzuspüren und Ausdruck zu verleihen.
Das künstlerische Tun ist für mich über die Sprache hinausgehend. Ein faszinierendes Moment: Inneren Bildern im Außen eine Gestalt geben, sie herausheben aus dem Alltäglichen, Raum und Aufmerksamkeit entstehen neu. Die „menschliche Aufrichtung“ durchzieht sowohl meine Arbeit im Kunstschaffen als auch meine Intention in den Auszeiten. Sichtbar in den entstandenen Skulpturen aus Holz oder Ton sowie wahr­nehmend in der Aufrichtung und Stärkung des eigenen Lebens.
Dabei spielt es keine Rolle, ob nun Anfänger oder Geübtere sich in den Workshops begegnen. Hauptsache, es entsteht Raum für das Werk. Dabei ist Lebens- oder Kunst­werk nicht wirklich voneinander zu trennen.

Das besondere Frühjahr 2021 hat mir einen besonderen Impuls eingegeben: „Skulptur und Fotografie“

Eigentlich war es eine Idee für irgendwann später mal… aber dann ergab es sich wie von selbst: In den letzten Jahrzehnten (wie doch die Zeit vergeht!) sind viele keramische Skulpturen als Weg-Prozess-BegleiterInnen entstanden. Immer wenn ein Thema ’sich innerlich anbahnte‘ fanden meine Hände sich im Ton wieder und machten was draus…

Nun habe ich alle fertigen und auch unfertigen (weil nicht gebrannt oder ohne Oberflächenbehandlung) Skulpturen gesichtet, geordnet, fertig gestellt und auch teilweise verabschiedet… Mit technischer Unterstützung meines Sohnes Thorge wurde ein Fotostudio in einem Raum des hestia Ateliers aufgebaut, ich in Studio-Technik (Stichwort: ‚entfesselt Blitzen‘) eingewiesen und … los ging es!

Aufgrund der Vielfalt sind die Fotos thematisch in zwei Bände eingeordnet. Band 1 # narrativ liegt nun vor. Die Fotos für Band 2 # im Prozess sind im Kasten, der redaktionelle Teil wird im Herbst starten … im Sommer sind eben Workshops dran.

Einen Blick ins Buch? Klicke diesen Link zur Info-PDF

 

Wie kommst Du an den ersten Bildband ran?

Im Atelier liegen Anschauungsexemplare zum Stöbern und Betrachten vor Ort. Das ist super, da sind ja auch die Originale in der Ausstellung vorhanden und Bilddrucke unterstreichen den Präsenz-Raum einzelner Objekte. Mit Muße und genügend Zeit in diesem historischen Ambiente sich der Inspiration hingeben, eine Auszeit besonderer ART und Qualität! Dafür sind die ‚Tage der Offenen Türen‘ bestens geeignet. Aber sehr gerne lade ich kleine Gruppen ein, die sich der Ausstellung widmen können und von mir eine Einführung in das kreativ-schöpferische Handeln persönlich erhalten.

Bitte Termin vereinbaren: maria@atelier-hestia.de

Der Bildband kann selbstverständlich auch käuflich erworben werden. Entweder im Atelier direkt oder per Post. Ein Exemplar kostet 34,50 €. Ist eine Zusendung erwünscht, bitte ich um eine Mitteilung via Mail. Wichtig ist die Adressangabe!. Nach Zahlungseingang des Buchpreises, plus Versandkosten von 5,50 € = 40,00 €, sende ich das Buch über DHL gerne zu.

Viel Entdeckungsfreude und Inspiration beim Stöbern!

Gutschein

Gerne kannst Du im Atelier hestia für die Workshops in 2022 oder für eine Anzahlung zu einem Ankauf einer Skupltur (Keramik, Holz) einen GUTSCHEIN als Geschenk erwerben. Die Konditionen sprechen wir am besten telefonisch ab. Gutscheine sind zwei Jahre gültig.

„Was bleibt?“ – Die Interviews

Unsere Video-Dokumentation „Was bleibt?“ nimmt einzelne Personen in den Fokus und fragt sie nach ihren persönlichen Erfahrungen, Strategien und Glücksmomenten in der Corona-Krise. Nun wird die Reihe fortgesetzt mit Sonja und Heiko …