„Kunst ist nicht Luxus, sondern Notwendigkeit!“ (Lyonel Feininger)

Mit seinem historischen und urigen Ambiente ist hestia genau der richtige Ort, um die inneren schöpferischen und künstlerischen Impulse aufzuspüren und Ausdruck zu verleihen.
Das künstlerische Tun ist für mich über die Sprache hinausgehend. Ein faszinierendes Moment: Inneren Bildern im Außen eine Gestalt geben, sie herausheben aus dem Alltäglichen, Raum und Aufmerksamkeit entstehen neu. Die „menschliche Aufrichtung“ durchzieht sowohl meine Arbeit im Kunstschaffen als auch meine Intention in den Auszeiten. Sichtbar in den entstandenen Skulpturen aus Holz oder Ton sowie wahr­nehmend in der Aufrichtung und Stärkung des eigenen Lebens.
Dabei spielt es keine Rolle, ob nun Anfänger oder Geübtere sich in den Workshops begegnen. Hauptsache, es entsteht Raum für das Werk. Dabei ist Lebens- oder Kunst­werk nicht wirklich voneinander zu trennen.

Kurz gesagt, was wichtig ist: Kursanmeldung

Direkt zu den Terminen 2019

Aktuelle Infos

„… auf dem letzten Drücker… noch einTermin für 2018!“

Klostertag: Licht und Leuchten

Samstag, 8. Dezember 2018

Bereits ausgebucht! Nächster Termin für einen Auszeittag im Februar 2019!

Editorial Impuls vom Flyer 2018:

Verdichtet ZWISCHENRÄUME